Skip to main content

360 Grad Kameras zur Haustierüberwachung

Wer ein Haustier hat, der wird wissen, dass sich nicht jedes Haustier in Abwesenheit des Besitzers so verhält, wie es dieser gern hätte. Somit stellt sich die Frage, wie verhält sich der eigene Vierbeiner, wenn die Türen hinter dem Herrschen zugehen und die vier Wände sozusagen in seinen Händen bzw. Pfoten liegen? Herausfinden wird man dies nur mit einer Überwachungskamera. Eine 360 Grad Kamera bietet sich somit an.

WiFi IP-Überwachungskamera, Wireless Baby Monitor, Haustier-Kamera, Zwei-Wege-Audio-und Infrarot-Nachtsicht, Pan Tilt Bewegungserkennung mit Instant Alert, 720P HD P2P Webcam für Indoor-, Home Office-Überwachung, mit Smart Phone und PC APP Winnerflag®
1 Bewertungen
WiFi IP-Überwachungskamera, Wireless Baby Monitor, Haustier-Kamera, Zwei-Wege-Audio-und Infrarot-Nachtsicht, Pan Tilt Bewegungserkennung mit Instant Alert, 720P HD P2P Webcam für Indoor-, Home Office-Überwachung, mit Smart Phone und PC APP Winnerflag®
  • 1. Einfach zu bedienen, 'eine Taste WiFi-Konfiguration' bedeutet, dass kein Netzkabel benötigt, um die Kamera zu installieren. Geben Sie HD1280 * 720P 1Megepixel, • APP: 360Eye, kann über Max aufzeichnen 30 Tage.
  • 2. Aufnahme und Wiedergabe über lokale Mikro-Sd-Karte. H.380 Super Kompression, Super lange Lagerzeit.
  • 3. Bemerkenswerte Sichtfeld mit Super Wide Grad Betrachtungswinkel horizontal 355 °, vertikal 90 °, Remote Pan / Tilt auf Ihrem Telefon oder Computer, Intelligent Digital Zoom und IR LED Nachtsicht Bis zu 32 Fuß. Halten Sie Familien und Haustiere sicher!
  • 4. Bleiben Sie in Kontakt mit Two Way Talk, Intelligent Motion Alerts, E-Mail-Benachrichtigungen / Snapshots sowie Mobile und Web Apps.
  • 5. Tages- und Nachtsicht. Zweiweg Audio Errichtet im AP-Hotspot. Multi-User-Ansicht online zur gleichen Zeit. View online durch Smartphone Errichtet im WIFI Brett, einfach anzubringen. Kann durch LAN-Netzwerk in 3-5 Metern angezeigt werden.

Welchen Gefahren kann mit der Haustierüberwachung entgegen gewirkt werden?

Viele Haustiere darunter besonders Hunde und Katzen, sind nicht gern allein und bringen das auch zum Ausdruck. Wenn der Besitzer des Haustieres dies jedoch nicht ahnt, kann es schnell sein, dass sich in Mehrfamilienhäusern andere Mieter belästigt fühlen und sich beim Vermieter beschweren. Im Extremfall kann es zur Kündigung des Mietverhältnisses kommen.

Grundsätzlich können einsame Haustiere aber nicht nur Mitmenschen mit Heulen, Jaulen oder Bellen belästigen, sondern auch eine Menge in den eigenen vier Wänden kaputtmachen. So erblickt der eine oder andere Hunde- oder Katzenbesitzer seine Wohnung bei der Rückkehr in einem völlig verwüsteten Zustand.

Die Haustierüberwachung ist die einzige Möglichkeit herauszufinden, ob das Haustier an einem Fehlverhalten leidet oder nicht. Ist das der Fall, so kann dieses mit den richtigen Maßnahmen korrigiert werden.

Vorteile der 360 Grad Kamera bei der Haustierüberwachung

Prinzipiell kann für die Haustierüberwachung natürlich jede Kamera verwendet werden. Hauptsache ist, das aufgenommene Material, lässt sich später komplikationslos einsehen. Trotzdem machen sich 360 Grad Kameras natürlich besonders gut. Warum? Weil sich mit ihnen nicht nur ein Teil, sondern der komplette Raum überwachen lässt.

Wird zudem die passende App benutzt, so sind 360 Grad Kameras die optimale Variante zur überwachung der Vierbeiner.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *